Wer wir sind

Zur Geschichte

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Griesbach besteht erst seit der Nachkriegszeit. Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es in unserer Region nur sehr wenige evangelische Familien. "Kirche" war hier gleichbedeutend mit "katholischer Kirche".
 
Das änderte sich nach dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem evangelische Flüchtlinge aus den ehemaligen Ostgebieten siedelten sich im Rottal an. Sie legten den Grundstein für unsere Gemeinde, später kamen dann andere Zugezogene und Russlanddeutsche dazu. Sie alle gehören heute zur evangelischen Johannesgemeinde Bad Griesbach/Bad Birnbach.
 
Die Johanneskirche in Bad Griesbach wurde 1959 als Zentrum unserer Gemeinde gebaut, später wurde sie mit einem Gemeindehaus erweitert.
 
Mit dem Emmmaus-Zentrum erhielt das Kurgebiet in Bad Griesbach 1992 eine eigene Kirche, die von Anfang an das Miteinander der beiden großen christlichen Konfessionen katholisch und evangelisch unter einem Dach besonders pflegt.
 
In Bad Birnbach entwickelte sich vor allem durch die aufstrebenden Gästezahlen im „ländlichen Bad“ ein erfreuliches Interesse durch Gäste und PatientInnen an den Angeboten unserer Gemeinde. Daher finden einige unserer Gottesdienste und Veranstaltungen auch im Artrium statt.
 

Gemeinde heute

Unsere Gemeinde besteht heute aus ca. 1.300 Mitgliedern. Wir gehören zum Dekanat Passau der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
Besonders geprägt wird die Gemeinde durch den Tourismus in der Region zu unserem Gebiet gehören zwei der drei Kurorte im "Niederbayerischen Bäderdreieck": Bad Griesbach und Bad Birnbach. Gemeinsam haben sie über 1.5 Mio. Übernachtungen pro Jahr. Die Gäste kommen aus ganz Deutschland entsprechend viele Protestanten sind darunter.
 
Deswegen liegt der Schwerpunkt unserer Gemeindearbeit in der Betreuung von Touristen und Reha-Patienten. Alle unsere Gottesdienste und Veranstaltungen sind für Gäste und Einheimische gleichermaßen gedacht.
 
 

Gemeindebrief

Hier finden Sie den aktuellen "Johannesboten", unseren Gemeindebrief, zum Download:

Unser Gemeindegebiet